‚Mich segnen – mir Gutes zusprechen lassen‘

‚Mich segnen – mir Gutes zusprechen lassen‘

Der Heilige Blasius - einer der 'Vierzehn Nothelfer'

Am 3. Februar begeht die katholische Kirche das Fest des heiligen Blasius, der zu den „Vierzehn Nothelfern“ gezählt wird: Der im Jahre 316 durch Enthauptung ums Leben gekommene Märtyrerbischof soll nach der Legende durch seinen Segen einem Kind geholfen haben, das an einer verschluckten Fischgräte zu ersticken drohte.

Mit zwei gekreuzten brennenden Kerzen wird der Blasiussegen gespendet: „Auf die Fürsprache des Heiligen Blasius bewahre Dich der Herr vor Halskrankheiten und allem Bösen.“

Segnen bedeutet: Ich lasse mir etwas Gutes zusprechen. Durch die Fürsprache der Heiligen spüre ich die bleibende Nähe Gottes.

 

Print Friendly, PDF & Email