umarmen

umarmen

‚Social distancing‘ hört und liest man in diesen Tagen immer wieder. Hast du diese zwei Wörter einmal übersetzt? Sie bedeuten ‚Soziale Distanzierung‘ – ziemlich unsinnig, wenn uns immer wieder ans Herz gelegt wird, dass in dieser Krisenzeit der Zusammenhalt so wichtig sei.

Gestern, am Muttertag, habe ich von Bischof Erwin Kräutler eine Nachricht gelesen und für euch ein Bild davon gemacht.

Meine

Umarmung

an

alle

Mütter

mit

unseren

Gebeten.

Bischof Erwin hat mir geschrieben: ‚Lebe seit zwei Monaten als Eremit.‘ Über alle Grenzen hinweg können wir Bischof Erwin mit unseren Gebeten, unseren guten Gedanken begleiten und ein wenig von seiner Herzlichkeit, seiner Liebe, seinen Umarmungen zurückgeben. Bischof Erwin berührt mit seinen Worten, seinem Glaubenszeugnis und mit seinen Gesten. Einige Erinnerungen an die Firmung am 9. Juni 2019 – ’social care‘ – Bischof Erwins Zuwendung. Schließen wir ihn und alle Menschen, die uns mütterlich umarmen in unser Beten ein.

Renate Baldauf

Print Friendly, PDF & Email