Seite
Menü
News

Berichte

 

„Lieber Gott, lass uns wachsen“ – war das Thema der Kinderkirche vom Sonntag den 15. April.

„Was könnte denn aus diesen kleinen Samenkörnern wachsen?“ war zu Beginn die Frage. Petersilie, Blumen oder sogar ein Apfelbaum? Aber den Kindern war gleich klar, ohne Erde, Sonne und Wasser wächst aus den Samen gar nichts. Um dies noch zu verdeutlichen wurde das Wachsen mit Hilfe von Tüchern nachgespielt. 


Das Gleichnis vom Sämann war die Erzählung, die wir dieses Mal aus der Bibel hörte. Der Bauer, der einen Teil seiner Körner auf den steinigen Weg streut, einen anderen Teil mitten in die Dornen und einen dritten Teil auf guten, fruchtbaren Boden. Auch die Kinder durften aussäen, auf Steine, ins Gestrüpp und auf Erde.


Was will uns Jesus mit diesem Gleichnis sagen? Gott ist gut zu den Menschen. Er bietet allen seine Freundschaft an. Aber die Menschen sind verschieden. Manche wollen von Gott nichts wissen. Andere vergessen ihn schnell wieder. Andere aber nehmen Gottes Freundschaft an und leben mit ihm. 

Als Erinnerung, dass Gott auch unser Freund sein will, durften
die Kinder auch noch Samenkörner pflanzen und mit nach Hause nehmen. Wir hoffen, dass in diesem Sommer jede Menge Sonnenblumen am Sulzberg an diese Kinderkirche und
an Gottes Freundschaft erinnern.


 

„Post für Gott“

Kinderkirche am 11. März 2018

Ein ganz besonderer Gast war dieses Mal bei der Kinderkirche dabei. Leo, der wegen einem Streit mit seinen Freunden sehr traurig war. Nachdem er seinen Kummer Jesus erzählt und auf eine Postkarte gemalt hatte und diese gleich in den „Briefkasten“, in die Mauer der Hoffnung geworfen hat, konnte er wieder fröhlich mit den Kindern singen und Kinderkirche feiern. Auch alle anderen Kinder dürfen nun zu Hause „Post für Gott“ vorbereiten und diese beim nächsten Kirchenbesuch einwerfen.

 

 

 

 

 




Wir wissen, dass wir schon ganz viel Post von Gott bekommen haben – nämlich in der Bibel. Dort steht zum Beispiel auch, dass Jesus seine Jünger beten gelehrt hat (Lk11,1-4). Er gab ihnen das Vater unser – das wir anschließend mit Herz und Hand gebetet haben.

 

Aber nicht nur Gott hat am Sonntag Post bekommen. Aus einem großen Kuvert, adressiert an die Kinderkirche Sulzberg, durfte sich jedes Kind einen kleinen Brief herausnehmen und in das Schätzeheft kleben. Und was steht in dem kleinen Brief? 
„Gott liebt dich so wie du bist!“


 

Kinderkirche
11. Februar 2018

Am Faschingssonntag wurden die Kinder – viele von ihnen waren als „Mäschgerle“ gekommen – in der Kinderkirche von einem Clown überrascht. „Darf man in der Kirche überhaupt lachen?“ war dabei eine Frage, die es zu beantworten galt. Ja, denn „GOTT LIEBT DAS LACHEN“. Diese Botschaft von Jesus war im Johannesevangelium und von Paulus zu hören. Dort heißt es unter anderem: „Freuet euch allewege“.

Clown KinderkircheDas musste unserem Clown natürlich nicht zweimal gesagt werden. Und seine Aufforderung an die Kinder, einmal herzhaft zu lachen, setzten diese sogleich in die Tat um.

Welche Dinge die kleinen Kinderkirchenbesucher glücklich machen, wurde danach gemeinsam erarbeitet. Ob Eis, Süßigkeiten, Tiere, Schwimmen oder Skifahren: Es ergab sich ein buntes, fröhliches Bild. Für das eifrige Mitsingen, Mitbeten und Mitfeiern wurden die knapp 60 Kinder zum Schluss mit einem lachenden Kinderkirche-Button belohnt.

Uns war es eine große Freude, mit euch gemeinsam Kinderkirche zu feiern – wir freuen uns schon auf das nächste Mal am 11. März, wie immer um 10.15 Uhr in unserer Pfarrkirche!


Jesus mein Freund
Kindersegnung 2018

Wir haben einen ganz besonderen Freund! 

Er wohnt nicht am Sulzberg und ist doch ganz nah bei uns. 
Er hat gesagt, dass wir Kinder ihm ganz wichtig sind.
Er ist zwar schon erwachsen, aber er nimmt sich immer Zeit für uns.
Er hat viele Menschen gesund gemacht.
Er freut sich, wenn wir uns treffen und von ihm erzählen.

Genau, unser Freund ist Jesus!

…Weil er immer bei mir ist. Weil er an mich glaubt. Weil er mir Glück bringt. Weil er mich segnet. Weil er mich sehr lieb hat. Weil er mich begleitet. Weil ich fühle, dass er in meinem Herzen ist. Weil er immer da ist. Weil er mein unsichtbarer Held ist….

Unglaublich, was ihr Drittklässler uns erzählt habt. Wir danken euch für eure Offenheit, für euer Glaubenszeugnis und für eure musikalische Gestaltung der Kinderkirche mit Kindersegnung.


Vor 2000 Jahren hat Jesus gesagt: „Lasst die Kinder zu mir kommen, denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes.“ Dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.


57 Kinder sind der Einladung zur Kindersegnung gefolgt. Es ist schön zu sehen, mit wie viel Freude und Begeisterung ihr dabei seid und so Jesus als euren Freund entdeckt. 

Das Freundschaftsarmband soll euch daran erinnern, dass Jesus nah bei euch ist – immer.

 

Bericht Kinderkirche 8.10.2017

Kinderkirche 8.10.2017

„5000 Menschen wurden satt“ war die zentrale Bibelgeschichte, die wir für die 2. Kinderkirche ausgewählt hatten. Mit Spannung folgten die Kinder der Erzählung, mit Interesse beantworteten sie Fragen und konnten ihre Gedanken einbringen.

Um die Geschichte möglichst anschaulich zu machen, hatten wir einen Laib Brot mitgebracht - es waren aber 42 Kinder in der Kirche versammelt. Was sollten wir nun machen? Sollte einer alleine das Brot bekommen? Würde es dem einzelnen dann überhaupt schmecken? Für die Kinder war sofort klar – nur wenn wir es gemeinsam teilen, schmeckt es wirklich gut und wir können uns daran erfreuen.

Mit Bewunderung stellten wir fest, dass fast alle Kinder das Brot in den Händen hielten, daran rochen und warteten bis sich jedes Kind ein Stück abgebrochen hatte. Mit dem Lied „Laudato si“ priesen wir Gott für seine Gaben. Dem kleinen Publikum fiel es nicht schwer, noch weitere Beispiele aufzuzählen, wofür sie Gott besonders Danke sagen wollten.

Zum Abschluss durfte jedes Kind ein Schätzeheft mitnehmen, welches bei der Kinderkirche mitgebracht werden darf. In diesem Heft können sie ihre Schätze aus der Kinderkirche sammeln.

Es war toll, mit welcher Begeisterung die Kinder beim Schlusslied „Gott ist oben, Gott ist unten…“ mitgesungen und mitgetanzt haben. Diese Freude steckt an. Wir freuen uns schon auf die nächste Kinderkirche im November.

Hier finden sie die weiteren Termine der Kinderkirche.


Gott hat uns seine Welt geschenkt

„Einfach spitze, dass du da bist! Komm wir loben Gott den Herrn!“ So hieß es im Eröffnungslied. 30 Kinder sind am Sonntag der Einladung zur 1. Kinderkirche gefolgt. 

Kinderkirche 
 

Gott hat uns die
Welt geschenkt  
gemeinsam haben wir die Schöpfungsgeschichte
durch ein tolles Legebild dargestellt.

Mit viel Freude wurde gesungen, gebetet, gebastelt und zugehört. Die Kinder waren ganz aufmerksam dabei als erzählt wurde: „Große Freude erfüllte ihn (Gott), als er all das bunte Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen auf der Erde sah. Die Welt war wunderschön geworden. Gott hat uns seine Welt geschenkt. Er hat sie uns Menschen anvertraut. Denn Gott glaubt an uns. Gott vertraut uns. Gott liebt uns!“

Auch die neue Kinderkirchekerze, die Andrea Hagspiel-Rebholz für uns gegossen hat, wurde von den Kindern fertiggestellt. Kleinere und größere Fingerabdrücke leuchten nun im Licht der Kerze. Jesus macht unser Leben hell. Sein Licht strahlt durch jeden von uns in die Welt!


Nächste Kinderkirche: am 2. Sonntag im Oktober – 8.10.2017 um 10.15 Uhr in der Kirche

Wir freuen uns
Das KinderkircheTeam
Bericht: Barbara Maurer, Fotos: Daniela Hofer 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News
Seite
Menü
News
Termine / Vorschau 

Gottesdienste Sulzberg

Gottesdienste Langen

Gottesdienste Thal


Maiandachten
jeden Sonntag im Mai
19.30 Uhr Kapelle Falz und Eschau
20.00 Uhr Kapelle Hermannsberg

jeden Feiertag
19.30 Uhr Kapelle Falz

 

Familienwanderung
10. Juni 2018 13.30 Uhr 

Pfänderlager
vom 20. bis 25. Aug. 2018
Anmeldeformular downloaden

Zum Besuchen

Sonntagsgottesdienst
Sonntag 8.45 Uhr

Samstag Vorabendmesse
jeden 2. Samstag im Monat um 20.00 Uhr (im Winter 19.30 Uhr)

Die Bürozeiten unserer Pfarrsekretärin Sabine sind:
Montag und Freitag
jeweils 8.30 bis 10.30 Uhr


Zum Herunterladen

6. PGR-Protokoll vom März 2018

Pfarrblatt Nr. 54 vom März 2018

Miniplan  April bis September 18

Hilfe bei einem Todesfall

Ausschreibung Bewirtung Laurenzisaal in Sulzberg

Die Gemeinde und die Pfarre Sulzberg schreiben hiermit die Bewirtung des Laurenzisaals im Veranstaltungszentrum Haus zur Marienlinde in Sulzberg ab Jänner 2019 aus.

Im Laurenzisaal finden jährlich bis zu 60 Veranstaltungen und Festivitäten aller Art (hievon bis zu 20 Großveranstaltungen) statt, die mit Speisen und/oder Getränken zu bewirten sind.

Der Laurenzisaal wurde im Jahr 1980 eröffnet und ist ohne Bühne 200 m2, die Küche samt Vorratsraum 60 m² groß. Die Küche ist gut ausgestattet.

Wir erwarten vom neuen Wirt, von der neuen Wirtin:

  • Bewirtung aller Veranstaltungen und Festivitäten von Gemeinde und Pfarre,
  • Durchführung eigener Veranstaltungen im Saal,
  • die gewerberechtlichen Voraussetzungen zur Führung eines Gastgewerbebetriebes.

Zusätzliche Informationen erhalten Interessenten bei

  • Bürgermeister Helmut Blank – Tel: 05516-2213-12 und
  • Pfarrer Peter Loretz – Tel: 05516-2204.

Die Bewerbungen bitte bis 08. Mai 2018 schriftlich oder mittels E-Mail an das Gemeindeamt Sulzberg, Dorf 1, 6934 Sulzberg, gemeinde@sulzberg.at.

Bürgermeister Helmut Blank
Pfarrer Peter Loretz

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login