Seite
Menü
News

Bericht 2019


Bericht Kinderkirche im April
Arche Noah

Viele Kinder sind der Einladung gefolgt und waren bei der Kinderkirche mit dabei. Begleitet wurden sie diesmal nicht nur von ihren Eltern, sondern auch von ihren Kuscheltieren.


Woher kommt der Regenbogen? Wo fängt er an und wo hört er
auf? Welche Farben hat ein Regenbogen? Diese und viele weiteren Fragen wurden geklärt.

Der Regenbogen ist die Verbindung von der Erde zum Himmel – er zeigt die Verbindung von uns Menschen zu Gott.



Wir hörten aus der Bibel, wie Noah eine Arche baute und damit die große Flut überlebte. Gemeinsam mit den Kindern spielten wir die Bibelstelle nach: Ein Schiff wurde gebaut - alle Kuscheltiere durften einsteigen - ein Sturm zog auf – es wurde gebetet – und alle Kuscheltiere konnten die Arche wieder heil verlassen.

 

Gott ist immer an unserer Seite, er ist unser Freund, er passt auf uns auf und schickt uns als Zeichen einen Regenbogen. Wenn dies kein Grund zu tanzen ist ....



Kinderkirche am 10. März
„Komm mit uns ins Gotteshaus“

Wunderbar, dass wieder so viele Familien ins „Gotteshaus“ gekommen sind.

Das Kirchengebäude wird häufig als das „Haus Gottes“ bezeichnet. Wir haben uns in der Kinderkirche die Frage gestellt: Heißt das nun, dass Gott in der Kirche wohnt? Wo wohnt Gott eigentlich?

Die Kirche ist wohl ein Gotteshaus, aber nicht für Gott selbst, sondern für uns Menschen. Wir brauchen einen Ort, an wir uns versammeln und miteinander feiern können. Jesus ist im Gottesdienst in besonderer Weise bei uns ist. Gott und Jesus wohnen in jedem von uns.

Mit Servietten konnten die jungen Kirchenbesucher ihr ganz persönliches Haus darstellen und in unseren Sitzkreis legen. Somit haben wir ein richtiges Dorf erstellt.

Dass im Zentrum noch etwas fehlte, war den Kindern sofort klar. Eine Legokirche machte unser Bild komplett.

Bevor die Familien wieder in ihre „kleinen“ Häuser zurückkehrten, durfte sich jedes Kind einen besonderen Schlüsselanhänger zum Selbergestalten mitnehmen.

 Guter Gott,

begleite und behüte uns.

Schenke uns deinen Segen,

damit es allen gut geht, die in unserem Haus wohnen.

Lass uns spüren, dass wir nicht alleine sind.

AMEN


Bericht Kinderkirche Februar 2019 
Freunde begleiten uns auf unserem Weg, oft schon von Kindheit an. Deshalb haben wir für die Kinderkirche im Februar das Thema FREUNDE ausgewählt. In der Spielgruppe, im Kindergarten, in der Schule - überall kann man Freunde kennen lernen. Davon erzählten auch die vielen Kinder, die wieder der Einladung zur Kinderkirche gefolgt waren.



Ein Netz diente als Symbol gleich in zweierlei Hinsicht: Als Freundschaftsnetz beschreibt es wichtige Funktionen wie Zusammenhalt und Aufgefangen werden. Als Fischernetz begegnete es uns in der Bibelgeschichte. Wir hörten, wie Jesus seine Freunde unter den Fischern ausgewählt hat. Jesus sucht nicht nach Menschen, die groß und mächtig sind. Am wichtigsten ist es ihm, dass die Menschen bereit sind, ihm nachzufolgen. 

Nach dem Vater Unser wurden Jesus und seine 12 Jünger an der Pinnwand noch einmal dargestellt. Im Anschluss wurden weitere Papierfische mit den Namen aller Kinderkirche-Kinder beschrieben. Alle zusammen bilden die 
(Freunde-)Gemeinschaft der Sulzberger Kinderkirche. Ein schönes, buntes Bild von Mädchen und Buben, die mit uns gemeinsame einmal im Monat das Leben und Wirken von Jesus erfahren und feiern! 
Die Pinnwand soll noch einige Zeit als sichtbares Zeichen der großen Kinderkirche-Gemeinschaft in unserer Pfarrkirche stehen bleiben.

 

Was hat denn an einem Sonntag wie diesem, an dem es nicht aufhören will zu schneien ein großer Sonnenschirm in unserer Kirche zu suchen?  

Kindersegnung

 

Wir haben Kinderkirche mit Kindersegnung gefeiert! Gottes Segen ist wie ein großer Schirm. Dieses Bild wurde den Kindern mitgegeben. Gottes Segen ist da, wenn es regnet, wenn wir traurig, wütend, mutlos sind und Gottes Segen ist da, wenn die Sonne scheint, wenn wir fröhlich sind, uns freuen und einfach die ganze Welt umarmen könnten.

Kindersegnung

 

 

 

 

Unter dem großen Sonnenschirm sagte unser Pfarrer den Kindern den Segen Gottes neu zu. Als Erinnerung daran, dass Gottes Segen wie ein großer Schirm ist gab es für alle ein Schirmchen. Das Lied „Seht mal meinen Regenschirm“ indem es heißt „doch den allerschönsten Schirm den es nur gibt, den hat unser Vater in dem Himmel der uns liebt. Unter seinem Schirm sind wir wohl bewacht. Er ist über uns bei Tag und Nacht“, sangen die Kinder mit Freude. 

Als es Zeit war das Liebeslied für Jesus zu singen, wurde mit ganzem Herzen „I love Jesus / Jesus i mag di gern“ gesungen.

Liebe Kinder und Eltern wir wünschen euch, dass ihr diesen Segen Gottes, der euch heute neu zugesprochen wurde in die                         Welt hinaustragt und weitergebt.   

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News
Seite
Menü
News
Termine / Vorschau 

Gottesdienste Sulzberg

Gottesdienste Langen

Gottesdienste Thal


Messfeier mit Priesterjubiläen
7. Juli 2019 - 9.30 Uhr 
anschließend laden wir zur Agape ein

Familienwanderung mit Kinderkirche
7. Juli 2019

Pfänder-Lohorn
von 19. bis 25. August 2019
Anmeldeformular hier

 

Zum Besuchen

Sonntagsgottesdienst
Sonntag 8.45 Uhr

Unsere Pfarrsekretärin Sabine ist im Büro:
Montag und Freitag
jeweils 8.30 bis 10.30 Uhr


Zum Herunterladen

11. PGR-Protokoll 2019

Pfarrblatt Nr. 57 vom April 2019

Ministrantenplan vom 9. Juni bis 1. Dez. 2019

Hilfe bei einem Todesfall

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login