Kirche Kapellen Bauten

Kirchen und Kapellen können uns in die Geschichte entführen und uns hineinnehmen in die Mystik Gottes. Kostbare Schätze haben Generationen vor uns geschaffen, sie gilt es zu schätzen und zu pflegen. Gebäude, Bilder, Altäre, Zeichen und Symbole nehmen uns hinein in das Christus-Geheimnis. Durch Jesus schlägt Gott immer neu sein Zelt auf - im Gottesdienst - in heiligen Zeichen - im stillen Gebet -
in unserer Kirche, unseren Kapellen - verborgen ist er nah.

Klingende Namen wie Alois Negrelli, der Planer des Suezkanals oder Anton Behmann, bekannter Orgelbauer sind mit unserer Kirche verbunden. Die älteste Glocke stammt aus dem Jahr 1549, der Taufstein aus dem Jahr 1880 und das Bild vom ‚Fall der Mauer‘ mit dem Brandenburger Tor erinnert an die letzte Renovierung von 1988-1992.

Im Jahre 2011 entstand der neue Kirchen- und Kapellenführer. Er beinhaltet neben der geschichtlichen Entwicklung der Kirche und deren Ausstattung, eine Beschreibung der Kapellen von der Sonnenseite über das Dorf auf die Schattenseite. Mit dem Kapellenplan im Führer können Sie bei einer Wanderung die Kapellen besuchen und dem religiösen Leben in unserem Dorf nachspüren.

Den Kirchen- und Kapellenführer erhalten Sie im Pfarrbüro - 05516-2204 oder in der Pfarrkirche um € 5,--.