Seite
Menü
News

Archiv Feiertage intern


 
Wir laden ein zum

Trachtensonntag 
9. September 2018
8.45 Uhr 
 
 
DerTrachtenverein gestaltet die Messe mit - musikalische Gestaltung durch Lucias Saitenmusik und dem Musikverein. Anschließend wird zur Agape eingeladen.

FlammePfingsten

Ruach

Atem Gottes

50 Tage nach Ostern feiern wir den Geburtstag der Kirche. Die Apostel werden ermutigt, gestärkt mit dem Heiligen Geist und sie trauen sich hinauszugehen und die Frohe Botschaft zu verkünden.

Herzlich laden wir euch zum Festtag des Heiligen Geistes ein. Im Gottesdienst bitten und danken wir für die Gaben des Heiligen Geistes, die auch uns bestärken, ermutigen und begeistern. Der Atem Gottes schenkt Leben. Einander zuhören, sich in den andern hineindenken, dann kann uns mit der Hilfe des Heiligen Geistes gelingen, einander zu verstehen und eine lebendige Gemeinschaft zu bleiben.

Feuer und FlammeSonntag, 
20. Mai 20

 um 9.30 in der Pfarrkirche Sulzberg mit dem Spontan- und Jugendchor

 

 

 

 

Osternacht - Ostersonntag


Osternacht

Osterkirchendekoration

 

Bilder, die für
sich sprechen.
 

An dieser Stelle sei einmal allen gedankt, die im Hintergrund, Ostern zu einen feierlichen Fest
werden lassen.

Vergelt´s Gott!


Kinderkreuzweg
30. März 2018

 
Kinderkreuzweg

Die Frauen des Kinderkircheteam gestalteten den Kinderkreuzweg - Danke für euer Engagement - 
ihr habt die vorösterliche Zeit lebenig werden lassen. 



Palmsonntag

25. März 2018 
tratitionell wie jedes Jahr haben auch heuer wieder die 
 
 
 
Schüler der 4. Klasse
Volksschule die Leidensgeschichte in Szene gesetzt - Danke.
 
 
 Besonderen Dank Direktor Ernst Feurle für´s Einstudieren.
Auch ein Vergelt´s Gott dem Spontanchor und den Mädchen der Hauptschule sowie Sara Frieß.
 

 

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten am Aschermittwoch14. Februar 

Aschermittwoch

Palmzweige erinnern uns an den Palmsonntag, an die Freude als Jesus in Jerusalem eingezogen ist. Sie erinnern uns daran, dass die Menschen ihn mit Freudenrufen empfangen haben – Hosianna. Die Palmzweige des Vorjahres werden verbrannt – was bleibt ist Asche.

Asche etwas ist verbrannt, verwandelt, Asche reinigt, Asche deckt manches zu, ist ein guter Dünger und Neues kann wachsen.

Beginnen wir die Fastenzeit gemeinsam. Empfangen wir bei den Messfeiern das Aschekreuz, als Zeichen der Reinigung, der Buße, des Neubeginns.

8.00 Uhr Messfeier mit den Volksschülern 
19.30 Uhr Messfeier

Es öffnete sich der Himmel 
und Gott kam auf die Erde. 
Wir wünschen Ihnen 
gesegnete Weihnachten!
Krippe
Wir laden Sie herzlich zu den Gottesdiensten in unsere
Pfarrkirche ein!
Mette, 24.Dezember 2017 um 22.00 Uhr
Christtag, 25. Dezember 2017 um 9.30 Uhr
Stephanstag, 26. Dezember 2017 um 8.45 Uhr

 

 

 Bericht Jubelsonntag 2017

Gemeinsam feierten 13 Jubelpaar am 15. Oktober 2017 ihr Jubiläum

Jubelpaare 2017

Die Liebe ist wie ein Regenbogen. 
Sie verbindet Himmel und Erde miteinander.

Unter diesem Symbol stand auch die Messe, welche Vikar Otto Krepper sehr persönlich gestaltete.

 

Nach der Agape ging es zum gemütlichen Beisammen sein in den Laurenzisaal.

 


 

Einladung zum "offenen Singen"
- neue u. bekannte Gottesloblieder -
im Pfarrverband

 

am 20. Oktober - 20.00 Uhr
ins Pfarrhaus Langen

 

Wir bilden Fahrgemeinschaften und Treffen uns um 19.40 Uhr im Dorf bei der Kirche. Schattenseiter können auch auf dem Weg mitgenommen werden. Bitte meldet euch im Pfarrbüro bei Sabine 05516/2204 oder pfarramt@pfarre-sulzberg.at.
Hier könnt ihr die Einladung hochladen.

 

Herzliche Einladung zur 
Begrüßung von Vikar Otto Krepper 
und zum Kirchturmfest

Am Sonntag, 24. September 2017 feiern wir um 8.45 Uhr die Heilige Messe mit Otto Krepper. Den Gottesdienst gestalten Volksschüler, der PGR und der Spontanchor mit.

 Wir freuen uns, dass wir Otto Krepper als 'neuen Arbeiter' in unserem Pfarrgarten begrüßen dürfen. Otto Krepper war über 38 Jahre Militärseelsorger und ist auch bei uns einigen aus ihrem Militäreinsatz in guter Erinnerung. Er unterstützt 
Pfr. Peter im Pfarrverband Langen/Sulzberg/Thal.

Bei der anschließenden Agape ist Zeit für's Kennenlernen, Anektoden austauschen und ein erstes gemütliches Beisammensein.

KircheGleichzeitig feiern wir 'Kirchturmfest'
Wir sind froh, dass wir die umfassenden Renovierungsarbeiten innen und außen abschließen konnten. Dankbar sind wir für die vielen Spenden, für eure Verbundenheit mit unserem Gotteshaus und für viele Dienste rund um diese Renovierung. 
Pfr. Peter und Martin Baldauf informieren im Gottesdienst über das gelungene Projekt.

Anschließend an den Gottesdienst seid ihr herzlich zur Kirchturmführung eingeladen - ihr könnt euch informieren, den Kirchturm besteigen und manch Wissenswertes über unsere Kirche erfahren.


  Einladung zum
Sulzberger Orgelherbst
Pfarrkirche St. Laurentius Sulzberg

 Sulzberger Orgel
SONNTAG, 24. SEPTEMBER 2017
UM 16.00 Uhr
 an der historischen Behmann-Orgel
 Prof.Dr. Bruno Oberhammer

Hier können sie die Einladung zum Orgelherbst downloaden.

 

 

 Am Sonntag
17. September 2017

ist nach der Messe
der Welt-Laden
geöffnet.

 

Wir freuen uns auf euren Besuch Blanka,Evi und Ingrid.

 

 

 

Logo Kinderkirche
Kinderkircheteam 
startet neu

Start der Kinderkirche am Sonntag,
den 10. September um 10.15 Uhr
in der Kirche! 

9 Frauen haben zusammengefunden um gemeinsam die Kinderkirche Sulzberg neu aufleben zu lassen. 
Wir wünschten uns Kinderkirche für unsere Kinder und so engagieren wir uns nun gemeinsam für die Pfarrgemeinde. Kinderkirche ist ein elementarer Teil einer Pfarrgemeinde. Hier wird Kindern ein Hineinwachsen in die „große Kirche“ ermöglicht. Kinderkirche bedeutet aber auch für die Erwachsenen, sich wieder neu einlassen und mit den Kindern Spiritualität entdecken, sich öffnen für wundervolle Erfahrungen, für Licht, Gebet, Musik, Besinnlichkeit und dann gemeinsam mit den Kindern wieder spüren – dass da mehr ist.
Kinderkircheteam 2017Danke - Heidi Fink, Daniela Hofer, Magdalena Feurle, Katharina Vögel, Alexandra Fink, Elke Fink, Barbara Maurer, Isabella Fehr, Ulli Herburger - für euer Engagement!

Wir freuen uns jeden 2. Sonntag im Monat um 10.15 Uhr in der Kirche viele Kinder begrüßen zu dürfen um gemeinsam die Bibel zu entdecken, zu singen und zu beten, Glaubensschätze zu finden und mit Jesus auf dem Weg zu sein.
Einladung Kircherkirche September 2017
Hier können Sie die Einladung zur 1. Kinderkirche downloaden.

 Plakat Christophorussonntag

Christophorussonntag
An diesem Sonntag, 23.Juli bitten wir um ihre Spende für die MIVA - einen ZehntelCent pro unfallfreiem Kilometer. 

Brunnen in Katanga in der Demokratischen Republik Kongo. In der südöstlichen Provinz Katanga ist seit vielen Jahren der österreichische Priester Johann Kiesling, ein Salesianer Don Boscos, im Einsatz. Seine Missionsstation Kipushya liegt zwei Tagesreisen von der Hauptstadt Lubumbashi entfernt. Von dort aus betreuen die Patres ein Gebiet von 10.000 Quadratkilometern Fläche. Es gibt keine Stromleitungen und keine Telefonverbindung; auch die Patres kommunizieren mit ihren Mitbrüdern per Funk. Besonders prekär ist für viele Menschen in den Dörfern der fehlende Zugang zu sauberem Wasser.
Pater Kiesling hat daher ein Wasserprojekt gestartet und möchte unter Mithilfe der Dorfbewohnerinnen und -bewohner vorerst zehn Brunnen graben lassen. Unterstützt wird er dabei vom „Beschaffungsbetrieb der MIVA“ (BBM), der auf die ökologische Umsetzung technischer Aufgaben spezialisiert ist.

MIVA-Auto für das Brunnenprojekt
Die schlechten Straßen und Wege in der Gras- und Waldsavanne erfordern ein robustes Auto zum Transport von Material und Arbeitern.


Palmsonntag - 9. April 2017 
ist nach der Messe 
(Messbeginn 9.30 Uhr)
der Welt-Laden
geöffnet!

Es freuen sich auf euren Besuch Blanka, Evi und Ingrid

 


Christi HimmelfahrtBitttage

Die Bitttage lassen sich auf eine Anordnung des Bischofs Mamertus von Lyon im Jahr 469 zurückführen. Damals wurden wegen Erdbeben und Missernten an den drei Tagen vor Christi Himmelfahrt mit Fasten verbundene Bußprozessionen durchgeführt. Später wurde dies um 800 auch in Rom durchgeführt. Heute sind die Bittgänge und Prozessionen auch eng mit der Landwirtschaft verbunden. Im Messbuch heißt es: "An den Bitt- und Quatembertagen betet die Kirche für mannigfache menschliche Anliegen, besonders für die Früchte der Erde und für das menschliche Schaffen". 

LöwenzahBaumblüte

Heute ist für uns so vieles selbstverständlich und wir vergessen die Wunder der Natur. 
Bitten und beten wir gemeinsam, um ein gutes, 
segensreiches Jahr - in der Landwirtschaft, bei der Arbeit, 
in der Schule, 
bei Prüfungen, bei Problemen und Sorgen, 
in Krankheit und Leid.

Bittage
7. Mai 2018 - 20.00 Uhr - 
Bittandacht in der Kirche

8. Mai 2018 - 20.00 Uhr - Bittgang zur Kapelle St. Leonhard mit Messfeier - gestaltet vom Bauernbund und den Bäuerinnen

9. Mai 2018 - 10.00 Uhr - Bittgang mit den Volksschüler zur Kapelle St. Leonhard mit Messfeier 

Christi Himmelfahrt

 

Christi Himmelfahrt

40 Tage nach Ostern  
Die Zahl 40 steht für einen Zeitraum, der zu Buße und Besinnung auffordert, der Wende und Neubeginn ermöglicht.

Mit dem Fest Christi Himmelfahrt sind sehr viele, tiefgreifende Seelen- und Lebensthemen aufgegriffen: Wir müssen Jesus loslassen. Er lässt sich nicht halten. Wir müssen ihn loslassen, damit er in uns wirksam wird – damit es in uns wirksam wird, wofür er steht. Es soll in uns sein, nicht draußen, nicht in seiner Person, sondern in uns soll es wahr und wirklich werden. Dann sind wir nicht verlassen, sondern verwandelt. Durch Verlust, durch Trennung erst können wir uns selbst gewinnen – das beginnt mit dem Durchtrennen der Nabelschnur, geht weiter mit der Verselbstständigung in der Pubertätszeit und gilt für viele weitere Abschiede im Leben. Der Preis für Identität und Selbsterstarkung, Selbstsicherheit und Ichstärke sind die vielen Abschiede.

„Jetzt müsst ihr mich vertreten!“ „Ihr werdet meine Zeugen sein“, sagt Jesus. Das macht uns mündig und erwachsen.

 Christi Himmelfahrt – dieser Verlust kann also auch Gewinn bedeuten. Auf der einen Seite steht der Verlust Christi. Auf der anderen Seite erleben die JüngerInnen später, dass das, was mit Christus begonnen hatte, ganz erstaunlich weitergeht, Kreise zieht, neue Gemeinden entstehen.

„Was steht ihr da und schaut zum Himmel empor?“ (Apg 1,11a). Starrt nicht diesem Jesus nach, als ob er für immer fort gegangen wäre. Das Reich Gottes ist schon gegenwärtig, still und verborgen in Menschen, die sich vom Geist Jesu bewegen lassen, die Feuer und Flamme für Jesus sind, die in seinem Geiste leben und handeln.

Die Himmelfahrt Jesu haben wir verstanden, wenn wir nicht in den Himmel starren, sondern die Fußspuren Jesu in unserer Zeit und in unserem Leben entdecken.


Samstag, 8. April - 17.00 Uhr Ministrantenprobe für Palmsonntag Palmsonntag 2016

Palmsonntag - 9. April 2017
Jesus wird in Jerusalem mit Palmen und 'Hosanna-Rufen' begrüßt. Die Menschen freuen sich. Auf einem Esel zieht er als Friedensfürst ein. Mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Palmsonntag 2016
Woche. Wir laden euch ein, mit Jesus den Weg des Jubels, des Leidens, der Auferstehung mitzugehen. Traditionell setzen die SchülerInnen der 4. Volksschule die Leidensgeschichte szenisch um.


9.30 Uhr Palmsonntagsgottesdienst

Palmweihe auf dem Dorplatz - anschließend Palmprozession mit den Erstkommunikanten in die Kirche. Unser Chor St. Laurentius gstaltet den Gottesdienst musikalisch. 
 

 

Nikolaus

Nikolausbesuch

Der Nikolaus ist eine der Lichtgestalten, die uns in der dunklen Adventszeit Licht und Liebe bringt.
Der Nikolaus besucht die Kinder gerne zu Hause am 5. und 6. Dezember 2016.

Bernadette und Raimund Bereuter nehmen eure Anmeldungen gerne telefonisch 2127 bis Dienstag, 4.12. von 18.00 – 22.00 Uhr entgegen.

 

Krippe

 

Einladung zur Krippenausstellung

Der Krippenbauverein Sulzberg lädt herzlich zur Krippenausstellung in den Laurenzisaal ein.

Samstag, 03.12.2016     10.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 04.12.2016     10.00 – 18.00 Uhr


Die Einladung können Sie hier downloaden.

 

 
Katharinenaltar Pfarrkirche SulzbergPatrozinium Hl. Katharina
25. November 2016
10.00 Uhr Patroziniumsgottesdienst - durch die Volksschüler mitgestaltet 
 

Der Legende nach war Katharina die Tochter des Königs Costus von Zypern. Als der Sohn des Kaisers die schöne gebildete und reiche Frau heiraten wollte, sah diese in einem Spiegel, dass ihr der Bewerber nicht an Adel, Schönheit, Reichtum und Weisheit entspreche. Durch einen Einsiedler fand sie ihren richtigen Bräutigam – Jesus Christus – und sie ließ sich taufen. Sie reiste nach Alexandria und der römischer Kaiser Maxentius verlangte heidnische Opfer von den Christen. Katharina weigerte sich und verlangte eine Diskussion mit den besten 50 Philosophen. Diese gaben sich den Argumenten Katharinas geschlagen und ließen sich taufen. Sogar die Ehe mit dem Kaiser schlug Katharina aus. Sie wurde in den Kerker geworfen, ein Engel tröstet sie und eine Taube brachte ihr Nahrung. Katharina sollte gerädert werden, doch die Räder brachen. Der Kaiser ließ sie dann enthaupten, aus ihrer Halswunde strömte kein Blut sondern Milch.

 
 
LichterherzAllerheiligen
Wir feiern um 8.45 Uhr die Heilige Messe und denken an alle Heiligen, an die Menschen, die 'Besonders, Herausgehoben' sind - an Menschen, die für andere 'Heil' bringen.
Schüler/innen gestalten den Gottesdienst mit.
 
                                     Am Nachmittag um 14.00 Uhr laden wir herzlich
                                       zum Gedenken an unsere Lieben, die uns zu
                                      Gott vorausgegangen sind, ein. Wir tragen sie in
                                                                unseren Herzen.
                                       
 Friedhof
Am Abend läuten von 19.00 bis 20.00 Uhr
die Glocken und laden zum Gebet in den Familien ein. 
 
Schön, dass auf unseren Gräbern viele Kerzen Licht und Wärme in die Dunkelheiten des Lebens
                                        bringen.  
 
Allerseelen
9.00 Uhr Messfeier und Gedenken für unsere Verstorbenen
19.30 Uhr Messfeier und Gedenken für unsere Verstorbenen
 

 

 

Am Christophorus-Sonntag bittet die MIVA um einen ZehntelCent pro unfallfreiem Kilometer. Die Spenden werden nicht nur in MIVA-Autos investiert sondern heuer auch in ein MIVA-Maultier.

Christophorus-Sonntag 2016Die Mitglieder einer Bauernkooperative namens 'Benjamin' im Süden Haitis leben in einer steilen Gegend, weit weg vom Zentrum ohne Straßen. Sie haben Obst und Gemüse, aber kaum Möglichkeiten diese zum Markt zu transportieren. Die Frauen sind für den Verkauf zuständig und tragen die Produkte viele Kilometer in Stadt und auf dem Rückweg bringen sie Notwendigkeiten für ihre  
                                                          Familien mit.
MIVA unterstützt diese Frauen mit einem Maultier. Ein Tier kostet
ca. € 500,- und kann schwere Lasten über steinige und steile Wege transportieren.

Ein herzliches Vergelt´s Gott für eure Spende von € 2.295,--!!

 
 
 
Am Sonntag, den  
14. August um 8.45 Uhr
feiern wir
das Patrozinium des
Hl. Laurentius
 
muikalisch gestaltet das Hornensemble der
Wiener Symphoniker die Messe
 
und anschließend laden wir zur Agape ein! 
 
Der hl. Laurentius war römischer Diakon zur Zeit des Papstes Sixtus und für die Verwaltung des örtlichen Kirchenvermögens zuständig. Als Kaiser Valerian Papst Sixtus enthauptete  ließ, wurde Laurentius aufgefordert, das Eigentum der Kirche herauszugeben. Daraufhin verteilte er das Vermögen an die Mitglieder der Gemeinde, versammelte die Armen und Kranken und präsentiert sie als den wahren Reichtum der Kirche dem Kaiser. Dieser ließ Laurntius foltern und auf einem eisernen Gitterrot qualvoll am 10. August 258 hinrichten. Laurentius ist Schutzpatron der Bibliothekare, Archivare sowie vieler, die mit Feuer zu tun haben, wie Bierbrauer, Wäscherinnen und Köche.

KrankensalbungKrankensalbung

 Dienstag, 7. Juni 2016

um 10.30 Uhr in der Kirche

Im Sakrament der Krankensalbung erfahren Menschen in Krankheit, vor einer schweren Operation, in der Zeit des Abschiednehmens, die heilende Nähe Gottes. In der Bibel, im Jakobusbrief 5,14 steht: "Ist einer krank unter euch? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten."

Wir sind eingeladen uns in unserer Krankheit Gott anzuvertrauen und um seinen Trost und sein Heil zu bitten. 

 

Christi Himmelfahrt
 
Christi Himmelfahrt
Einladung zur Öschprozession
5. Mai 2016
um 8.45 Uhr
 
Bitten wir anschließend an die Messfeier bei der Öschprozession um Segen für Flur und Wald - für unseren Ort in diesem Jahr. 
 
 

   

 
Kreuz Totenkapelle
 
Aus unserer Pfarrgemeinde ist verstorben
 
Herr
 
Josef "Seppl" Blank
 
'Altbürgermeister'
Jahrgang 1924
wohnhaft im Widum - zuletzt Altenwohnheim
 
 Wir sind mit den Angehörigen im Gebet verbunden und wünschen ihnen Kraft und Trost in diesen Tagen des Abschiednehmens. Der Glaube an die Auferstehung und an ein Wiedersehen trage euch.
 
Wir beten für Josef am Mittwoch, 20. Jänner 2016 um 20.00 Uhr bei der Totenwache.
Den Verabschiedungsgottesdienst feiern wir für Josef am Donnerstag, 21. Jänner 2016 um 10.00 Uhr.

 


 

Taize-Gebet
 
Frère Roger gründete 1940 eine Gemeinschaft im kleinen französischen Dorf Taizé. Heute zählt die Communauté de Taizé an die hundert Brüder, Katholiken und Mitglieder. Die Brüder der Communauté de Taizé bestreiten ihren Lebensunterhalt ausschließlich durch den Erlös ihrer Arbeit. Taizé wird von vielen Jugendlichen, Frauen und Männern als Ort des Meditierens, der Stille, des Gebetes, der Gemeinschaft, der Gottsuche geschätzt. Bekannt sind die vielen Taizégesänge, die auch bei uns gesungen werden, z.b. 'Ubi caritas' oder Laudate omnes gentes'.

Wir laden herzlich zum Taizégebet ein!

 
Sonntag, 19. Juli um 19.30 Uhr  in der Kapelle St. Leonhard
mit einer Gruppe aus der Pfarre Maria Hilf.

 

Bibel

 

Herzliche Einladung

 

zum

 

Bibelabend

 

Gemeinsam gehen wir den Texten der Bibel auf den Grund und versuchen sie in unser Leben, in unseren Alltag zu übertragen.

 

Dienstag, 20. Jänner 2015

 

um 20.00 Uhr im Chorraum 

 


 

Betreuter Mittagstisch

Logo Mittagstisch

     Dienstag, 9. Dezember 2014 

      um 12.00 Uhr im Laurenzisaal

 In Gemeinschaft schmeckt es 'doppelt so gut'.
Wir freuen uns, wenn ihr euch beim Mittagstisch
von Andrea und ihrem Team verwöhnen lasst.

Bitte um telefonische Anmeldung für Abholdienst und Mittagessen bei Andrea Baldauf - 0650-2708542


Patrozinium - Kathrine

Der Legende nach war Katharina die Tochter des Königs Costus von Zypern. Als der Sohn des Kaisers die schöne gebildete und reiche Frau heiraten wollte, sah diese in einem Spiegel, dass ihr der Bewerber nicht an Adel, Schönheit, Reichtum und Weisheit entspreche. Durch einen Einsiedler fand sie ihren richtigen Bräutigam – Jesus Christus – und sie ließ sich taufen. Sie reiste nach Alexandria und der römischer Kaiser  Maxentius verlangte heidnische Opfer von den Christen. Katharina weigerte sich und verlangte eine Diskussion mit den besten 50 Philosophen. Diese gaben sich den Argumenten Katharinas geschlagen und ließen sich taufen. Sogar die Ehe mit dem Kaiser schlug Katharina aus. Sie wurde in den Kerker geworfen, ein Engel tröstet sie und eine Taube brachte ihr Nahrung. Katharina sollte gerädert werden, doch die Räder brachen. Der Kaiser ließ sie dann enthaupten, aus ihrer Halswunde strömte kein Blut sondern Milch.

Gedenktag ist am 25. November

 

Katharina von Alexandrien war eine Frau,

die sich nicht von ihrem Glauben an Jesus Christus abbringen ließ.

Die Heilige Katharina spürte die Kraft Gottes, den Heiligen Geist, der sie von oben erfüllte. Sie konnte so klug und überzeugend von Gott reden, dass 50 Gelehrte ihren Glauben annahmen und sich taufen ließen.

Getragen fühlte sich die Heilige Katharina von Gott. Sie konnte mutig ihren Weg gehen. Im Gefängnis umsorgte sie ein Engel und gab ihr zu essen und auch als der Kaiser sie foltern ließ, umgab Gottes Kraft sie von allen Seiten.

Durch die Taufe wurde die Heilige Katharina ganz erfüllt von Gott. Seine Liebe machte sie glücklich und froh. Gott war in ihr drinnen, tief in ihrem Herzen.


 

Das Fest ‚Fronleichnam‘ 

Sonntag, 3. Juni – Fronleichnamssonntag 
8.45 Uhr Messfeier - anschließend kürzere Fronleichnamsprozession zum Gemeindeamt

Dieses katholische Fest stellt den Herren-Leib in die Mitte. ‚Vron-dienste‘ waren Herrendienste und ‚Lichnam‘ ist das althochdeutsche Wort für den lebendigen Leib. 

              Fronleichnamsprozession

An diesem Tag wird das „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ gefeiert. Es hängt eng mit dem letzten Abendmahl zusammen, bei dem Jesus seinen Jüngern, den lebendigen Leib des Herren (so auch die Übersetzung des Wortes "Fronleichnam") in Form des Brotes (in der Hostie) und des Weines übergeben hat. Das Brot symbolisierte den Leib, der Wein das Blut.

Die Katholiken erinnern also an Fronleichnam an die Anwesenheit Jesu in Gestalt von Brot und Wein bei jeder Messe. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Muttergottesträgerinnen

Gefeiert wird also die leibliche Gegenwart Christi im Heiligsten Altarssakrament. Wenn sich an diesem Tag die Pfarrgemeinde und die Vereine zur Messfeier und zur anschließenden Prozession mit dem Allerheiligsten – mit der Hostie in der Monstranz – versammeln,  gehen wir auf die Straßen. Wie auch sonst Menschen auf die Straßen gehen, wenn sie auf etwas Wichtiges aufmerksam machen wollen. Die Vereine - Bürgermusikverein - Schützenkompanie - Kameradschaftsbund - Feuerwehr - Trachtenverein - Erstkommunikanten - gestalten die Fronleichnamsprozession mit. Die Altäre beim Altenwohnheim, bei der Sennerei, beim Kriegerdenkmal und bei der Raiffeisenbank werden wundervoll geschmückt. 


Pfingsten

Pfingsten ist ein sehr altes jüdisches Fest, das bereits vor Christi Geburt gefeiert wurde. Man feierte es fünfzig Tage nach dem Pessachfest (Ostern). 'Pfingsten' kommt vom griechischen 'Pentekoste' und bedeutet 'der fünfzigste Tag'.

Das christliche Pfingstfest feiert das Herabkommen des Heiligen Geistes
(Apg. 2), der sich wie Feuerzungen auf die Jünger niederlässt. Ihre Herzen werden erfüllt, von Gott, von seinem Geist. Mutig beginnen die Jünger zu reden und alle Menschen verstehen die Worte, die von Herzen kommen. Gott wirkt durch den Geist in der Welt und er wohnt in allen Glaubenden.  
 

Samstag, 8. April - 17.00 Uhr Ministrantenprobe für Palmsonntag Palmsonntag 2016

Palmsonntag - 9. April 2017
Jesus wird in Jerusalem mit Palmen und 'Hosanna-Rufen' begrüßt. Die Menschen freuen sich. Auf einem Esel zieht er als Friedensfürst ein. Mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Palmsonntag 2016
Woche. Wir laden euch ein, mit Jesus den Weg des Jubels, des Leidens, der Auferstehung mitzugehen. Traditionell setzen die SchülerInnen der 4. Volksschule die Leidensgeschichte szenisch um.


9.30 Uhr Palmsonntagsgottesdienst

Palmweihe auf dem Dorplatz - anschließend Palmprozession mit den Erstkommunikanten in die Kirche. Unser Chor St. Laurentius gstaltet den Gottesdienst musikalisch. 
 

AbendmahlkrippeGründonnerstag - 13. April 2017
So wie Jesus mit seinen Jüngern das Paschamahl bereitet hat sind auch wir heute eingeladen miteinander Mahl zu halten. Die Juden erinnerten sich mit der Feier an den Auszug aus Ägpten, an die Befreiung aus der Versklavung. 
17.00 Uhr Ministrantenprobe für den Gründonnerstag

20.00 Uhr Abendmahlfeier mit Kommunion unter 
                 beiden Gestalten
 
 
 
Der Evangelist Markus überliefert uns 'Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es ihnen und sagte: Nehmt, das ist mein Leib. Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, reichte ihn den Jüngern und sie tranken alle daraus. Und er sagte zu ihnen: Das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird.' Mk 14,22-24
 

Kinderkreuzweg 2016Karfreitag - 14. April 2017

Jesus wurde am Ölberg verhaftet, zu den Hohen Priestern und Pilatus gebracht. Er wurde verspottet, geschlagen, mit Dornen gekrönt und zum Tode verurteilt.
10.00 Uhr Kinderkreuzweg
11.00 Uhr Ministrantenprobe für den Karfreitag

14.30 Uhr Karfreitags-Liturgie - Wir hören die Leidens-geschichte nach Matthäus.
 

Karsamstag - 15. April 2017
8.30 – 9.00 Uhr Stilles Gebet vor dem Heiligen Grab
9.00 Uhr beten wir den schmerzhaften Rosenkranz
10.00 Uhr Ministrantenprobe für die Osternacht

11.00 Uhr Ministrantenprobe für den Ostersonntag

Osternacht 201121.00 Uhr Feier der Osternacht
Wir feiern Jesu Sieg über die Dunkelheit, über den Tod. Seine Auferstehung gibt uns Hoffnung. Lassen wir uns hineinnehmen in Jesu Licht, das für uns aufstrahlt.
Musikalische Gestaltung durch den Spontanchor – die PGR Jugend lädt anschließend zur Agape ein! 

Ostersonne 2015Ostersonntag - 16. April 2017
Hochheiliges Osterfest
 9.30 Uhr Feierlicher Ostergottesdienst – unser Chor St. Laurentius singt die Messe 'Missa brevis et simplex' von Damijan Mocnik.
 

EmmausjüngerOstermontag
- 17. April 2017
Zwei Jünger sind von Jerusalem auf dem Heimweg nach Emmaus als plötzlich Jesus mit ihnen geht. Sie erkennen ihn erst am Brotbrechen. Jugendliche stellen das Evangelium szenisch dar.
8.45 Uhr Ostergottesdienst 


« vorige Seite Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seite
Menü
News
Termine / Vorschau 

Gottesdienste Sulzberg

Gottesdienste Langen

Gottesdienste Thal


am Sonntag und an Feiertagen
19.30 Uhr  Rosenkranz in der Kapelle Falz

"offenes Singen im Pfarrverband"
21. September 2018 20.00 Uhr 
Chorraum Laurenzisaal

Erntedank
23. September um 8.45 Uhr

Jubiläuumssonntag
7. Oktober um 8.45 Uhr
Anmeldungsformular

Orgelherbst
7. Oktober um 16.00 Uhr 
mit Dr. Bruno Oberhammer

Fußwallfahrt zum Gebhardsberg
Pfarrverband Langen Sulzberg Thal
26. Oktober 2018

 

Zum Besuchen

Sonntagsgottesdienst
Sonntag 8.45 Uhr

Samstag Vorabendmesse
jeden 2. Samstag im Monat um 20.00 Uhr (im Winter 19.30 Uhr)

Unsere Pfarrsekretärin Sabine ist im Büro:
Montag und Freitag
jeweils 8.30 bis 10.30 Uhr


Zum Herunterladen

8. PGR-Protokoll vom Juni 2018

Pfarrblatt Nr. 55 vom Juli 2018

Ministrantenplan

Hilfe bei einem Todesfall

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login